Webdesign: www.denkbetrieb.de
Druckversion
Finkenberg-Open Air 2015
SCHÜRZENJÄGER & Gäste
Sa. 01.08.2015
A-Finkenberg


Nachbericht
Finkenberg-Open Air 2015 – wieder eine fette Alpenrock Party! Dieses Jahr mit dabei: Wolfgang Fierek & Band, Dominik Ofner & Band, ZZ- de Zuagroasten Zillertaler, Lindt Bennett, Tirol Sound & Vollgas Tirol!


Am Samstag, den 1. August 2015, rockte das große Finkenberg Open Air der Schürzenjäger das Zillertal. Mit 8.000 Zuschauern, über 20 Fan-Clubs und 150 Bikern ließ es die Bergbuam-Kultband um Alf Eberharter krachen. Kurz gesagt: Ein Hammer Line Up, spektakuläre Bergkulisse und hartgesottene Fans garantierten die Super- Alpenrock-Party trotz Dauerregens!

Ist doch klar: Mit VOLLGAS TIROL geht’s hinein ins Vergnügen! Christian, Fabian und Markus legen jung, frech und volkstümlich vor. Und, was drauf steht, ist auch drin - der erste Sahne Zillertaler Sound der taufrischen Band bringt das Publikum schon mal in Stimmung. Einfach Goil! fand ILKA WOLF ihre Einladung zum Finkenberg Open Air und sang leidenschaftlich die Finkenberg-Wiesn in Partystimmung. Passt! Dachte wohl jeder Festival-Fan bei TIROL SOUND. Diese Band lieferte Alpenrockklänge.. Moment, ja wirklich, aus den Niederlanden!!! Einfach mega cool, wie selbstverständlich diese sympathische Band das Publikum immer weiter ins typische Festival-Feeling riss. ZZ –DE ZUAGROASTN ZILLERTALER kam danach gerade recht: kernig und stimmgewaltig knallten die zwei Buam aus Oberösterreich ihre Songs in die Naturarena. Lässig ergänzte LINDT BENETT aus Deutschland mit ihrem speziellen Folk Pop im West Coast-Style das Soundbild des Festivals. Die Kombo um die beiden Sängerinnen berührten mit handgemachter Musik, feinsten Gesangsharmonien und Country-Feeling durchaus den musikalischen Kosmos der Schürzenjäger.

Ein Schmankerl versprach der Auftritt von WOLFGANG FIEREK & Band. Mit Stücken aus seinem neuen Album „Sweet Home Bavaria“ präsentierte er seine ganz eigenen bayrisch-amerikanische Rhythmen im Zillertal. Als sei er immer schon dagewesen, kam, sah und gewann der charismatische Schauspieler und Sänger das Publikum auf den Finkenbergwiesen. Der großartige DOMINIK OFNER kam heuer mit dem ganz fetten Rockbrett daher. Als inzwischen enger persönlicher und musikalischer Freund der Schürzenjäger gab er den perfekten Vorspann für das Highlight des Abends, das Schürzenjäger-Konzert.
Während sich die Fans von den Vorgruppen in Stimmung bringen ließen, rollten die SCHÜRZENJÄGER – schon Tradition geworden - mit einem Tross von 150 Bikern mit röhrenden Motoren durchs Zillertal. Wie jedes Jahr ging‘s zuletzt von Mayrhofen hinauf nach Finkenberg - vorbei an mehr und mehr begeisterten Fans am Straßenrand, wo allen voran die Schürzenjäger das Festivalgelände erreichten.

Ins Guiness-Buch der Rekorde gehört dieser Auftritt der Schürzenjäger. Unter dem Motto: Riesenstimmung und Hammer- Atmosphäre bei drei Stunden ergiebigem Dauerregen schienen die Zillertaler Mannen vor ihre Fans getreten zu sein. Und die wollten für ihre Helden wohl unbedingt gewinnen, ignorierten die Wassermassen und gaben alles! Die Band spielte dazu einfach begnadet die guten alten Schürzenjäger-Hits, präsentierte richtig coole, neue Songs mit voller Pulle Horn-Section (Ludwig Götz, Christian Felke, Olaf Krüger)und Keyboard (Christof v. Haniel) satten Sound und unvergessliche Bilder. Frontmann Stevy, war einfach in Bestform, zog die Band und das Publikum in einen Bann aus Zusammengehörigkeit und Freundschaft – und sang zum Niederknien. Kein Wunder also, dass auch der Heiratsantrag des Musiker-Kollegen Fausto Quintabà auf ganz großer Bühne stilvollendet und frenetisch gefeiert gelang. Die neuen Stücke verzauberten alle – ja, brachten Stimmung und Potential dieser jungen Schürzenjäger an diesem Abend auf den Punkt. Sie können auch die ganz großen Hymnen – auf ihre ganz eigene Art und Weise und machen einfach glücklich.

Die Vorbereitungen für das kommende Jahr (Samstag, 06.08.2016) laufen bereits auf Hochtouren. Weitere Information folgen demnächst auf www.schuerzenjaeger.com!